Erfreuliches

Tag der Architektur 2018

Oft sind es die kleinen und unerwarteten Dinge im Leben, die eine große Freude hinterlassen. So ergeht uns das mit dem kleinen Projekt in Schneidhain in Königstein, das tatsächlich zu unserem Liebling des letzen Jahres avanciert ist. Umso mehr freuen wir uns, das auch die Jury vom „Tag der Architektur“ das so sieht und wir mitteilen können, das das kleine Wohnhaus aus den 1960 Jahren am Tag der Architektur 2018 teilnimmt.

Unser Kultur-Tipp „Kunstverein Frankfurt“ fürs Wochenende

Künstliche Intelligenz soll angeblich unser leben revolutionieren. „Und was kann ich mir darunter vorstellen?“ fragt die Ausstellung „I am here to learn“ im Kunstverein kritisch nach. Unbedingt sehenswert meint „moeve architekten“.

Zweite Auflage „vierzehn häuser“

Auch für unsere eigene Orientierung und um unseren Standpunkt in der Architektur sichtbar zu machen erscheint die zweite Auflage des moeve buches „vierzehn häuser“.

Buchveröffentlichung: Einfamilienhäuser unter 150 m2 – DreiRaumHaus

Das DreiRaumHaus als kleines Haus, das groß wirkt. Unter anderem auch deshalb, weil es keine Türen gibt. Die langen Flure zwischen den drei Räumen funktionieren als optischer und physischer „Übergang“. Da das Gebäude den Luxus eines großen Außenraumes hat, ist eine Verzahnung von innen und außen möglich, um hochwertige, dem Sonnenverlauf folgende Außenbereiche anbieten zu…

Baukultur USA/ Frankreich – Klassische Architektur

Wir haben uns sehr gefreut, dass es Menschen gibt, die Baukultur erhalten und pflegen. Daher möchten wir euch gerne diese Projekt zeigen, das uns im Netz begegnet ist. http://www.e1027.org

.