Fünf Wohneinheiten und Gastronomie

Stadthaus aus der Gründerzeit

Haus T
Gründerzeithaus mit fünf Wohneinheiten und Gastronomie
Frankfurt am Main, Hessen

Bei der Sanierung blieb der Charakter des Gründerzeit­gebäudes nach außen weitgehend erhalten. Lediglich die vom Straßenraum aus sichtbare Hoffassade wurde zur Lochfassade umgestaltet. Der KfW-Sanierungskredit 151 konnte in Anspruch genommen werden, da ein Bioheizkraftwerk, eine ergänzende Innendämmung, hofseitig auch ein Wärmedämmverbundsystem außen und ein neues Dach realisiert worden sind.

Interne Gliederung

Auf allen Geschossen wurden die Wohnungen neu strukturiert.
Sanitärbereiche, die in Gebäuden aus der Jahrhundertwende häufig nicht dem heutigen Standard entsprechen, wurden durch große Badezimmer ersetzt. Ungenutzte Flure und Restflächen sind nun zu einer Küche umgestaltet, gefangene Räume mittels Öffnungen in der Wand zusammengelegt,
die für klassizistische Grundrisse typischen Blickachsen
wurden wiederhergestellt und in Szene gesetzt.