Wohnen im denkmalgeschützten Gebäude

Dachgeschosswohnung S

Dachgeschosswohnung S
Darmstadt, Hessen
Sanierung und Umbau

Die 160 qm große, unter Denkmalschutz stehende Dachgeschosswohnung wurde mithilfe von Passivhaustech­nologie auf das Niveau eines Niedrigenergien Hauses gebracht.
Die einzelnen Räume und der innen liegende Flur wurden durch Wanddurchbrüche und Lufträume neu strukturiert.
Ein starker Außenbezug entsteht über die großzügige Dachterrasse.
Auch Öffnungen im Dach beziehen die Umgebung in den Wohnraum ein. So wird beispielsweise der Kirchturmhahn sichtbar beim Blick nach oben, oder als Spiegelung in der Platte des Esstischs.

Materialien

Weißer Innenputz, großflächige Fenster und ein Bodenbelag aus Sichtbeton-Estrich bestimmen die Materialität im Inneren und geben den erhaltenen Holzelementen Ihre Bühne und setzen diese nochmals in Geltung. Auch die sanierten alten Türen stehen im schmeichelnden Kontrast zu der neutralen Innenraumgestaltung. Neben konventioneller Haustechnik wurde die Dachgeschosswohnung um eine mechanische Be- und Entlüftungsanlage ergänzt ein Wärmetauscher kommt zum Einsatz.